WR Weberei Russikon AG











Historie

2015 Installation von 24 zusätzlichen neuen Jacquardmaschinen (Itema R9500 + Bonas ZJS2).
Verkauf von 1-bäumigen Schaft-Webmaschinen G6500 (JG 2011).
 
2014 Anbau von 6-Baum-Vorrichtungen an Schaftwebmaschinen mit 24-er-Schaftmaschine.
 
2013   
Installation von 22 weiteren neuen Jacquardmaschinen (Itema R9500 + Bonas ZJS2) .
Verkauf von älteren Schaft-Webmaschinen.
Installation von 16 Leisten-Jacquardmaschinen Stäubli CX 182.
 
2012 Umbau des Websaals auf Jacquard (neue Klimakanäle und Steuerung).
Installation von 34 neuen Jacquardmaschinen (Itema R9500 + Bonas ZJS2).
 
2011 Laufende Erneuerung des Maschninenparks durch die Installation 16 weiterer Webmaschinen Typ Sultex G6500.
 
2010 Inbetriebnahme der neuen Musterketten-Schärmaschine von Karl Mayer.
Installation der zweiten Einziehmaschine Delta.
Einführung von SAP als umfassendes Betriebsystem (Konzernweit).
 
2009 Installation eines weiteren CAD-Arbeitsplatzes (EAT) für die Gewebekonstruktion und die elektronische Gewebedaten-Verwaltung.
 
2008 Erneuerung des Maschinenparks. Installation von 32 modernsten Webmaschinen vom Typ Sultex G6500.
Erneuerung von Klima- und Staubentsorgungsanlagen sowie Installation von neuen Maschinen zur Gewebekontrolle.
 
2007 Getzner Textil AG, Bludenz übernimmt die restlichen Aktien und besitzt nun 100 % der Aktien an der WR Weberei Russikon AG.
 
2003 Getzner Textil AG, Bludenz übernimmt weitere Aktien.
 
1998 WR Weberei Russikon AG kauft die gesamte Geschäftsliegenschaft am Firmenstandort und sichert sich damit den Standort für die Zukunft.
 
1996 Getzner Textil AG, Bludenz übernimmt die Aktienmehrheit an der WR Weberei Russikon AG.
 
1995 Gründung der WR Weberei Russikon AG durch das Management nach Geschäftsaufgabe des Walser Textil Teams.
 
1990 Walser Textil Team übernimmt die Weberei in Russikon.
 
1988 Albrecht & Morgen AG, St. Gallen übernimmt die Weberei in Russikon.
 
1983 Spinnerei & Weberei Dietfurt AG, Bütschwil (Textilsparte des Bührle Konzerns) übernimmt die Weberei in Russikon.
 
1978 Die Firma fusioniert und gehört nun zur Hausammann + Moos AG, Weisslingen.
 
1976 Das gesamte Vorwerk der Hausammann + Moos AG, Weisslingen wird von Weisslingen nach Russikon verlagert.
 
1976 Durch Fusion entsteht die Aktiengesellschaft A. + R. Moos, Russikon.
 
1963 Neubau des Weberei-Traktes und Installation von Saurer-Webautomaten. Einweihung der modernsten Buntweberei der Schweiz.
 
1956 Am 20.01.1956 erfolgt der Eintrag „Weberei Russikon AG“ im Grundbuch Russikon als neue Eigentümerin der Geschäftsliegenschaft.
 
1901 Die Firma Weber & Bosshard ist Eigentümerin der Weberei in Russikon.
 
1890 Rudolf Jucker errichtet in Russikon eine Teppichweberei.